Wahrig Wissenschaftslexikon Hypostase - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hypostase

Hy|po|sta|se  auch:  Hy|pos|ta|se  〈f. 19〉 1 〈Theol.〉 1.1 die Ablösung einer Eigenschaft von einer Gottheit (z. B. Weisheit, Gerechtigkeit) u. ihre Verwandlung in ein selbstständiges, halbgöttl. Wesen  1.2 dieses Wesen selbst  2 〈Philos.〉 gedankliche Verdinglichung (auch Personifizierung) von Eigenschaften, Vorstellungen od. Begriffen 3 〈Sprachw.〉 Übergang eines Wortes in eine andere Wortart durch Veränderung der syntakt. Funktion, z. B. ”teilhaben“ in ”Teilhaber“, ”gehen“ in ”Gehen“, ”über Nacht“ in ”übernachten“ 4 〈Med.〉 Blutstauung, Blutüberfüllung eines Organs bei geschwächtem Blutkreislauf, bes. nach langem Liegen [<grch. hypo ”unter“ + histanai ”setzen, legen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

ausäs|ten  〈V. t.; hat; Forstw.〉 = ausasten

tran|skri|bie|ren  auch:  trans|kri|bie|ren  〈V. t.; hat〉 1 〈Sprachw.〉 1.1 einer Transkription unterziehen, in eine andere Schrift übertragen ... mehr

An|go|ra|ka|nin|chen  〈n. 14; Zool.〉 Mitglied einer Kaninchenrasse, deren seidiges Haar zu Angorawolle verarbeitet wird

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige