Wahrig Wissenschaftslexikon Hypotenuse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hypotenuse

Hy|po|te|nu|se  〈f. 19; Geom.〉 die dem rechten Winkel gegenüberliegende Seite eines Dreiecks; →a. Kathete [<grch. hypo ”unter“ + teinein ”spannen, sich erstrecken“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Nanosilber schadet Fischen

Nanopartikel im Wasser beeinträchtigen die Gesundheit von Zebrafischen langfristig weiter

Wissenschaftslexikon

Ele|fant  〈m. 16; Zool.〉 in Herden lebender Pflanzenfresser mit kurzem Hals u. zum Rüssel (Greiforgan) verlängerter, schlauchförmiger Nase, die oberen Schneidezähne sind als Stoßzähne ausgebildet: Elephantida ● er benimmt sich wie ein ~ im Porzellanladen 〈fig.; umg.〉 er richtet durch seine Ungeschicklichkeit Unheil an; ... mehr

op|tisch  〈Adj.〉 1 die Optik betreffend, zu ihr gehörig, auf ihr beruhend 2 zum Licht, zum Sehen gehörend, darauf beruhend ... mehr

♦ Ma|kro|mo|le|kül  〈n. 11; Chem.〉 Molekül, das aus sehr vielen (mindestens rd. 1000), durch Hauptvalenzen miteinander verbundenen Atomen besteht

♦ Die Buchstabenfolge ma|kr… kann in Fremdwörtern auch mak|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige