Wahrig Wissenschaftslexikon Idylle - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Idylle

Idyl|le  〈f. 19〉 1 〈Lit.〉 lyrisch–dramatische od. lyrisch–epische Dichtung, die den ländl. Frieden, das beschauliche Leben einfacher, natürlicher Menschen schildert, Hirten–, Schäferdichtung 2 = Idyll

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

Li|te|ra|tin  〈f. 22〉 weibl. Literat

er|dreis|ten  〈V. refl.; hat〉 sich ~, etwas zu tun so dreist sein, etwas zu tun ● wie können Sie sich ~, mir das ins Gesicht zu sagen?

Lu|zi|fer  〈m.; –s; unz.〉 1 〈Astron.〉 der Morgenstern 2 〈kath. Theol.〉 Teufel, Satan; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige