Wahrig Wissenschaftslexikon Iltis - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Iltis

Il|tis  〈m.; –ses, –se; Zool.〉 meist dunkelgefärbter Marder von 40 cm Körperlänge: Mustela putorius; Sy 〈Jägerspr.〉 Ratz (4) [<ahd. illi(n) tiso; nicht sicher gedeutet; 1. Teil vielleicht zu ahd. elo ”gelbbraun“, ahd. ellenti ”fremd“ od. lat. ilia ”Unterleib“ (nach dem Volksglauben: Iltis als Hypostase der Gebärmutter); 2. Teil vermutl. zu germ. *wis(j)o ”Wiesel“, bei etymolog. od. volksetymolog. Zusammenhang mit altnord. dis ”göttl. Frau, Totengöttin“ (der Iltis ist Seelen– u. Totentier)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gly|kol  〈n. 11; Chem.〉 I 〈unz.; i. e. S.〉 zweiwertiger aliphatischer Alkohol, dickflüssige, süßschmeckende Flüssigkeit, die als Lösungsmittel für Harze, als Frostschutzmittel sowie als Kühlmittel für Flugzeugmotoren verwendet wird II 〈zählb.; i. w. S.〉 zweiwertiger Alkohol ... mehr

Har|py|ie  〈[–pyj] f. 19〉 1 〈grch. Myth.〉 geflügeltes weibl. Ungeheuer mit Vogelkrallen 2 〈fig.〉 Wesen von unersättl. Raubgier ... mehr

Zä|hig|keit  〈f. 20; unz.〉 1 zähes Wesen, zähe Beschaffenheit 2 〈Phys.〉 = Viskosität ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige