Wahrig Wissenschaftslexikon Impressionismus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Impressionismus

Im|pres|si|o|nis|mus  〈m.; –; unz.〉 1 Ende des 19. Jh. in Frankreich entstandene Richtung der Malerei, die die Wirklichkeit so wiedergeben will, wie sie dem Künstler im Augenblick erscheint, gekennzeichnet durch feine Farbabstufungen, verwischte Konturen 2 〈Lit.〉 die Wiedergabe von subjektiven Eindrücken, Seelenregungen u. Stimmungen durch feinste Abstufungen des Ausdrucks u. verfeinerte Ausdrucksmittel (Lautmalerei, Bilder, Vergleiche usw.) 3 〈Mus.〉 Wiedergabe subjektiver Eindrücke u. Stimmungen durch differenzierte, von der ostasiat. Musik beeinflusste Harmonik

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

sei|gern  〈V.〉 I 〈V. i.; ist〉 1 sickern, sich ausscheiden 2 〈Chem.〉 beim Erkalten Kristalle ausscheiden ... mehr

Ko|lo|rit  〈n. 11〉 1 〈Mal.〉 Farbgebung, Farbwirkung 2 〈Mus.〉 Klangfarbe, –eigenart ... mehr

In|ju|ri|ant  〈m. 16; Rechtsw.〉 Beleidiger [<lat. iniurians ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige