Wahrig Wissenschaftslexikon Improvisation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Improvisation

Im|pro|vi|sa|ti|on  〈[–vi–] f. 20〉 1 unvorbereitete Handlung, Behelfsmäßigkeit 2 etwas aus dem Stegreif Dargebotenes (Rede, Gedicht, Musik usw.) [<ital. improvvisazione u. frz. improvisation ”Stegreifvortrag“; → improvisieren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lern|schritt  〈m. 1〉 kleinste Einheit eines Lernprogramms im Unterricht

Pral|ler  〈m. 3; Zeichen: ; Mus.〉 = Pralltriller

ope|ra|bel  〈Adj.; Med.〉 so beschaffen, dass man es (noch) operieren kann; Ggs inoperabel ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige