Wahrig Wissenschaftslexikon Improvisation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Improvisation

Im|pro|vi|sa|ti|on  〈[–vi–] f. 20〉 1 unvorbereitete Handlung, Behelfsmäßigkeit 2 etwas aus dem Stegreif Dargebotenes (Rede, Gedicht, Musik usw.) [<ital. improvvisazione u. frz. improvisation ”Stegreifvortrag“; → improvisieren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Sa|men|hü|gel  〈m. 5; Anat.〉 kleiner Wulst der Harnröhrenschleimhaut im Bereich der Prostata, auf dem die Ausspritzungskanäle, die Endstücke der Samenleiter, in die Harnröhre einmünden

Agens  〈n.; –, Agen|zi|en〉 1 handelnde, aktive Kraft 2 〈Philos.〉 tätiges, wirksames, handelndes Prinzip ... mehr

Aus|puff|topf  〈m. 1u; Kfz〉 Hohlkörper (Schalldämpfer) in einer Auspuffleitung zum Dämpfen des beim Auspuff entstehenden Geräusches

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige