Wahrig Wissenschaftslexikon improvisieren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

improvisieren

im|pro|vi|sie|ren  〈[–vi–] V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 ohne Vorbereitung tun 2 aus dem Stegreif vortragen ● einen Ausflug, eine Unternehmung ~ II 〈V. i.〉 1 〈Theat.〉 etwas sprechen, einfügen, was nicht in der Rolle steht 2 〈Mus.〉 während des Spiels Ideen entwickeln u. variieren ● über ein Thema (von Beethoven) ~ [<ital. improvvisare u. frz. improviser ”aus dem Stegreif sprechen, dichten od. singen“; zu lat. improvisus ”nicht vorhergesehen, unvermutet“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bun|des|dis|zi|pli|nar|hof  auch:  Bun|des|dis|zip|li|nar|hof  〈m. 1u; unz.; Rechtsw.; 1953–1967〉 oberstes Bundesgericht, das als Berufungs– u. Beschwerdeinstanz für Dienststrafverfahren gegen Bundesbeamte zuständig war, seine Zuständigkeit ist auf das Bundesverwaltungsgericht übergegangen ... mehr

Waid  〈m. 1; Bot.〉 1 Angehöriger einer Gattung mittelmeerischer Kreuzblütler: Isatis 2 〈i. e. S.〉 zum Blaufärben benutzte einheim. Art, Färberwaid: Isatis Tinctoria ... mehr

♦ Mi|kro|ma|ni|pu|la|tor  〈m. 23〉 Zusatzgerät am Mikroskop, das an mikroskopischen Objekten feinste Eingriffe während der Beobachtung ermöglicht

♦ Die Buchstabenfolge mi|kr… kann in Fremdwörtern auch mik|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige