Wahrig Wissenschaftslexikon Infarkt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Infarkt

In|farkt  〈m. 1; Med.〉 Absterben des Gewebes eines begrenzten Organteils durch Unterbrechung der Blutversorgung (Herz~) [<neulat. infarctus für lat. infartus, Part. Perf. zu infarcire ”hineinstopfen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Blas|in|stru|ment  auch:  Blas|ins|tru|ment , Blas|inst|ru|ment  〈n. 11; Mus.〉 durch Atemluft betriebenes Musikinstrument, z. B. Flöte, Trompete ... mehr

Rüs|sel  〈m. 5〉 1 〈Zool.〉 spitze od. röhrenförmige Verlängerung des Kopfes mancher Tiere, z. B. der Nase beim Elefanten, Mundorgan bei Würmern u. Schnecken, Saug– u. Stechwerkzeug bei manchen Insekten 2 〈salopp〉 Nase ... mehr

Äh|re  〈f. 19; Bot.〉 Blütenstand mit ungestielten Einzelblüten an der verlängerten Hauptachse ● die ~n der Getreidearten und vieler Gräser ähren– od. rispenartige Blütenstände, die aus Ährchen aufgebaut sind; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige