Wahrig Wissenschaftslexikon Insekt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Insekt

In|sekt  〈n. 27; Zool.〉 kleines Tier, das häufig fliegen kann, mit scharfer Einkerbung zw. Kopf, Brust u. Hinterleib: Insecta, Hexapoda, z. B. Ameise, Fliege, Biene; Sy KerbtierSy Kerf ● große, kleine, brummende, lästige ~en; Ameisen sind staatenbildende ~; ~en fressend = insektenfressend [<lat. insectum ”eingeschnitten“, Part. Perf. zu insecare ”einschneiden“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wo liegt der Heimatstern von 'Oumuamua?

Astronomen verfolgen Flugbahn von interstellarem "Besucher" bis zu vier Kandidaten zurück weiter

Im "Keller" der Erde wimmelt es

Quadrilliarden Mikroben leben im kontinentalen Untergrund weiter

Galileo Galilei "zensierte" sich selbst

Entdeckung eines verschollenen Briefes zeigt kirchenfreundlichere Korrekturen weiter

Staubstürme auf dem Titan entdeckt

Saturnmond ist nach Mars und Erde der dritte bekannte Himmelskörper mit Sandstürmen weiter

Wissenschaftslexikon

mor|pho|ge|ne|tisch  〈Adj.; Biol.〉 auf Morphogenese beruhend, gestaltbildend

♦ Nu|kle|in  〈n. 11; Biochem.〉 zusammengesetzte Verbindung aus Nukleinsäure u. Protein; oV Nuclein ... mehr

Meer|schwein|chen  〈n. 14; Zool.〉 urspr. aus Südamerika eingeführtes, nur in gezähmtem Zustande lebendes Nagetier, beliebtes Haustier: Cavia porcellus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige