Wahrig Wissenschaftslexikon Insekt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Insekt

In|sekt  〈n. 27; Zool.〉 kleines Tier, das häufig fliegen kann, mit scharfer Einkerbung zw. Kopf, Brust u. Hinterleib: Insecta, Hexapoda, z. B. Ameise, Fliege, Biene; Sy KerbtierSy Kerf ● große, kleine, brummende, lästige ~en; Ameisen sind staatenbildende ~; ~en fressend = insektenfressend [<lat. insectum ”eingeschnitten“, Part. Perf. zu insecare ”einschneiden“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mehl|mot|te  〈f. 19; Zool.〉 unscheinbar gefärbter Zünsler, dessen Raupen in Mehl u. Mehlprodukten leben u. sie stark mit Gespinsten u. krümeligem Kot durchsetzen: Ephestia kühniella

Land|schafts|pfle|ge  〈f. 19; unz.〉 planmäßige Erhaltung u. Pflege einer Landschaft

Ha|bi|tat|baum  〈m. 1u〉 = Biotopbaum

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige