Wahrig Wissenschaftslexikon Installation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Installation

♦ In|stal|la|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Tech.〉 das Einrichten von techn. Anlagen in Gebäuden (Wasser, Heizung, Gas, Elektrizität, Lüftung usw.) 2 〈IT〉 das Einrichten eines Programms auf der Festplatte eines Computers 3 〈bildende Kunst〉 Anordnung von Gegenständen als Kunstwerk (im Raum eines Museums) 4 〈Kirchenrecht〉 Amtseinweisung von Geistlichen ● die ~ sanitärer Anlagen, neuer Software [frz., ”Vorrichtung, Anlage, Installation“, od. zu mlat. installare ”in ein (kirchl.) Amt einsetzen“]

♦ Die Buchstabenfolge in|sta… kann in Fremdwörtern auch ins|ta… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z. B. –stabil, –stabilität .
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Dau|er|mo|di|fi|ka|ti|on  〈f. 20; Biol.〉 Nachwirkung eines vorübergehenden Umwelteinflusses auf Nachfolgeindividuen, der erst im Laufe der Generationen abklingt

Ein|füh|rung  〈f. 20〉 1 das Einführen, Neuerung 2 das In–Gebrauch–Bringen (einer Mode) ... mehr

Pa|tel|la|seh|ne  〈f. 19; Anat.〉 Sehne, die die Kniescheibe u. das Schienbein verbindet, Kniescheibensehne ● sich einen Riss der ~ zuziehen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige