Wahrig Wissenschaftslexikon Interferenz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Interferenz

In|ter|fe|renz  〈f. 20〉 1 〈allg.〉 Überlagerung, Überschneidung 2 〈Phys.〉 die bei Überlagerung von zusammentreffenden kohärenten Wellen auftretende Verstärkung od. Abschwächung der resultierenden Wellenintensität 3 〈Sprachw.〉 gegenseitiger Einfluss verschiedener Sprachen aufeinander [<lat. inter ”zwischen“ + ferre ”tragen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Volt  〈[vlt] n.; – od. –s, –; El.; Phys.; Zeichen: V〉 SI–Einheit der elektr. Spannung, definiert als diejenige Spannung zw. zwei Punkten eines Leiters, in der bei einer Stromstärke von 1 Ampere (A) die Leistung von 1 Watt (W) umgesetzt wird, 1 V = 1 W/1 A [nach dem italien. Physiker A. Graf Volta, ... mehr

par|kin|son|sche Krank|heit  auch:  Par|kin|son’sche Krank|heit  〈f. 20; unz.; Med.〉 durch Erkrankung der großen Stammhirnkerne entstehendes, grobes, ständiges Zittern, bes. der Hände: Paralysis agitans; ... mehr

Fo|to|sa|fa|ri  〈f. 10〉 Gesellschaftsreise (bes. nach Afrika) zum Fotografieren wildlebender Tiere

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige