Wahrig Wissenschaftslexikon Intonation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Intonation

In|to|na|ti|on  〈f. 20; unz.〉 1 〈Mus.〉 1.1 Art der Tongebung, Tonansatz beim Singen od. beim Spielen eines Instrumentes  1.2 Tonanschlag zum Stimmen der Instrumente  1.3 das Einstimmen der Orgelpfeifen  1.4 Präludieren  1.5 〈im gregorianischen Gesang〉 das Vorsingen der ersten Worte durch den Priester  2 〈Phon.〉  2.1 Tonansatz beim Erzeugen eines silbenbildenden Lautes  2.2 Satzmelodie einer Sprache  [→ intonieren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Kelten: Köpfe als Trophäen

Keltische Volksgruppen balsamierten die Köpfe ihrer getöteten Feinde ein weiter

Antarktis: Rätsel um "verschwundene" Eisseen

Radarmessungen finden keine Spur mehr von vermeintlichen subglazialen Seen weiter

Sonnensturm: "Streifschuss" im Jahr 1972

Extremer Sonnensturm im August 1972 war stärker als bisher gedacht weiter

Wissenschaftslexikon

Flug|tou|ris|tik  〈[–tu–] f. 20; unz.〉 Touristenverkehr auf dem Luftweg

Kon|cho|i|de  〈[–ço–] f. 19; Math.〉 dem Querschnitt einer Muschel ähnlich ebene Kurve mit zwei getrennten Zweigen [<lat. concha, ... mehr

Lö|sungs|ver|mitt|ler  〈m. 3; Chem.〉 Stoff, der durch seine Gegenwart einem anderen praktisch unlöslichen Stoff ein bestimmtes Lösungsvermögen verleiht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige