Wahrig Wissenschaftslexikon Intonation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Intonation

In|to|na|ti|on  〈f. 20; unz.〉 1 〈Mus.〉 1.1 Art der Tongebung, Tonansatz beim Singen od. beim Spielen eines Instrumentes  1.2 Tonanschlag zum Stimmen der Instrumente  1.3 das Einstimmen der Orgelpfeifen  1.4 Präludieren  1.5 〈im gregorianischen Gesang〉 das Vorsingen der ersten Worte durch den Priester  2 〈Phon.〉  2.1 Tonansatz beim Erzeugen eines silbenbildenden Lautes  2.2 Satzmelodie einer Sprache  [→ intonieren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Wissenschaftslexikon

mu|ren  〈V. t.; hat; Mar.〉 mit einer Muring verankern [<engl. moor ... mehr

KWIC  〈IT; Abk. für engl.〉 Keyword in context (Schlüsselwort im Kontext), Methode der auf Indexierung beruhenden Darstellung einzelner Wörter im Satzzusammenhang, wobei das jeweilige Schlüsselwort in der Zeile stärker hervorgehoben ist als die Umgebungswörter

G–Dur  〈[ge–] n.; –; unz.; Mus.; Abk.: G〉 auf dem Grundton G beruhende Dur–Tonart

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige