Wahrig Wissenschaftslexikon Ipekakuanha - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Ipekakuanha

Ipe|ka|ku|an|ha  〈[–anja:] f. 10; unz.; Bot.〉 brasilianisches Rötegewächs, liefert die Brechwurzel (Radix Ipecacuanhae): Uragoga [<port. ipecacuanha ”Brechwurz“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

Pulse–Code–Mo|du|la|ti|ons–Tech|nik  〈[plsko:d–] f. 20; unz.〉 = PCM–Technik

En|te|le|chie  〈f. 19; unz.; Philos.〉 1 (nach Aristoteles) Fähigkeit, sich nach der ursprüngl. angelegten Form zu entwickeln 2 zielstrebige Kraft eines Organismus, die seine Entwicklung lenkt ... mehr

Par|lan|do  〈n. 15; Mus.〉 Sprechgesang

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige