Wahrig Wissenschaftslexikon isoelektrisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

isoelektrisch

iso|elek|trisch  auch:  iso|elekt|risch  〈Adj.; Chem.〉 ~er Punkt derjenige pH–Wert, bei dem eine gelöste, elektrisch geladene Verbindung sich im elektrischen Feld indifferent verhält, weil die Summe ihrer Ladungen gleich Null ist

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Feld|spat  〈m. 1 od. m. 1u; Min.; Sammelname für〉 die am weitesten verbreiteten gesteinsbildenden Mineralien von heller Färbung, chem. wasserfreie Alkali– od. Tonerdesilicate

kap|pen  〈V. t.; hat〉 abschneiden, abhauen, verkürzen (Tau, Mast, Zweig) ● der Hahn kappt die Henne begattet sie ... mehr

Berg|ei|sen  〈n. 14; Bgb.〉 spitzer, keilförmiger Hammer des Bergmannes

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige