Wahrig Wissenschaftslexikon Kameraauge - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kameraauge

Ka|me|ra|au|ge  〈n. 28; Zool.〉 dem Prinzip der Lochkamera entsprechendes Lichtsinnesorgan verschiedener Tiergruppen, wie z. B. der Tintenschnecken

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Stoppuhr für den Quantensprung

Physiker ermitteln erstmals die absolute Dauer von Einsteins photoelektrischem Effekt weiter

Der Vollmond ist "geladen"

Ionosphäre des Mondes enthält bei Passage hinter der Erde am meisten Plasma weiter

Wie unsere Wirbelsäule entstand

Evolution des Säugetier-Rückgrats entschlüsselt weiter

Hayabusa-2: Mini-Rover auf Asteroiden gelandet

Japanische Raumsonde hat ihre hüpfende Minisonden MINERVA abgesetzt weiter

Wissenschaftslexikon

Strand|dis|tel  〈f. 21; Bot.〉 mit stachligen Blättern versehene Art des Mannstreu: Eryngium maritimum

Nie|ren|funk|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Funktion, Tätigkeit der Nieren ● die ~ anregen

Klaus|tro|phi|lie  auch:  Klaust|ro|phi|lie  〈f. 19; unz.; Psych.〉 1 Vorliebe für den Aufenthalt in geschlossenen Räumen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige