Wahrig Wissenschaftslexikon Kamille - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kamille

Ka|mil|le  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Korbblütler: Matricaria ● Echte ~ mit kegelförmigem, hohlem Blütenboden, Arzneipflanze: M. chamomilla; Strahlenlose ~ ohne Zungenblüten: M. matricariodes; →a. Färberkamille [<mlat. camomilla <grch. chamaimelon, eigtl. ”am Boden wachsender Apfel“; zu chamai ”an der Erde“ + melon ”Apfel“; von Plinius nach dem apfelähnlichen Duft der Blüte so benannt]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Him|mels|ach|se  〈[–ks–] f. 19; unz.; Astron.〉 durch die beiden Himmelspole gehende, gedachte Gerade, die senkrecht auf der durch den Himmelsäquator gegebenen Ebene steht

zy|to|lo|gisch  〈Adj.; Med.〉 zur Zytologie gehörend, auf ihr beruhend

Zins|leu|te  〈Pl.; MA〉 zinspflichtige Hörige, Zinsbauern

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige