Wahrig Wissenschaftslexikon Kamille - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kamille

Ka|mil|le  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Korbblütler: Matricaria ● Echte ~ mit kegelförmigem, hohlem Blütenboden, Arzneipflanze: M. chamomilla; Strahlenlose ~ ohne Zungenblüten: M. matricariodes; →a. Färberkamille [<mlat. camomilla <grch. chamaimelon, eigtl. ”am Boden wachsender Apfel“; zu chamai ”an der Erde“ + melon ”Apfel“; von Plinius nach dem apfelähnlichen Duft der Blüte so benannt]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lou|is|qua|torze  〈[luikatrz] n.; –; unz.〉 der unter Ludwig XIV. (1643–1715) in Frankreich herrschende Kunst– u. besonders Möbelstil, Barockstil [frz.]

Arz|nei|kun|de  〈f. 19; unz.〉 = Pharmazie

To|tal|scha|den  〈m. 4u; bes. Kfz〉 umfangreicher Schaden, den es sich nicht mehr zu reparieren lohnt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige