Wahrig Wissenschaftslexikon Kamm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kamm

Kamm  〈m. 1u〉 1 Gerät zum Ordnen, Reinigen od. Halten des Haares, oft als Schmuck (Zier~, Staub~) 2 Gerät zum Entfernen kurzer Woll–, Flachs– od. Baumwollfasern aus der Rohfaser (Weber~) 3 die hölzernen Zähne eines Kammrades 4 Bergrücken, wenig unterbrochener, gerader Gebirgszug (Berg~, Gebirgs~) 5 Schaumkrone der Welle (Wellen~) 6 häutiger Anhang auf dem Kopf od. Schnabel von Hühnervögeln (Hahnen~) 7 Hautstück auf dem Rücken von Molchen u. Eidechsen 8 〈Anat.〉 vorspringende Leiste an einem Knochen: Crista 9 Nackenstück des Schlachtviehs 10 oberer Rand des Pferdehalses, auf dem die Mähne sitzt 11 die Borsten auf dem vorderen Rücken des Schwarzwildes 12 Art des Holzverbandes, Verbindung zweier rechtwinklig zueinander stehender Holzteile (Kreuz~) 13 Stielchen der Beere an der Traube ● ihm schwillt der ~ 〈fig.〉 er wird übermütig; er wird zornig; enger, feiner, grober, weiter ~; in ihrer Wohnung, 〈od.〉 bei ihr liegt der ~ neben der Butter 〈umg.; scherzh.〉 sie ist sehr unordentlich; man kann nicht alles über einen ~ scheren 〈fig.〉 man kann nicht verschiedenartige Dinge in derselben Weise behandeln [<ahd. kamb, engl. comb, eigtl. ”Zähne“, dann ”gezahntes Gerät“ <germ. kamba– <idg. *gombho; zu *gembh– ”beißen, zermalmen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Klimafolgen: Es kommt geballt

Viele Regionen könnten bald von bis zu sechs Klimafolgen gleichzeitig betroffen sein weiter

Forscher entdecken neues Mineral

Extrem seltenes Kupfermineral Fiemmeit findet sich nur in den Dolomiten weiter

Warum Ant-Man ersticken müsste

Geschrumpfte Superhelden hätten ein Problem mit der Sauerstoffversorgung weiter

Warum Katzen sich so effektiv putzen

Katzenzunge sorgt für Kühleffekt und Reinigung bis auf die Haut weiter

Wissenschaftslexikon

Not|fall|me|di|zin  〈f. 20; unz.〉 Teilbereich der Medizin, der sich mit der Versorgung von medizinischen Notfällen befasst

col le|gno  auch:  col leg|no  〈[– lnjo] Mus.〉 musikalische Anweisung für Streicher, mit dem Holz des Bogens zu spielen ... mehr

Trompe–l’Œil  〈[trloei] n. 15 od. m. 6; Mal.〉 naturgetreue Wiedergabe eines Objektes mithilfe perspektivischer Mittel in einer Weise, dass zw. Wirklichkeit u. gemaltem Objekt nicht mehr unterschieden werden kann [frz., ”Augentäuschung“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige