Wahrig Wissenschaftslexikon Keloid - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Keloid

Ke|lo|id  〈n. 11; Med.〉 harte, bindegewebige, zumeist gutartige Narbengeschwulst [<grch. chele ”Klaue“ + eidos ”Gestalt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Im|mer|si|on  〈f. 20〉 1 Eintauchen, Untertauchen 2 〈Astron.〉 Eintritt des Mondes in den Schatten eines Planeten ... mehr

Schrau|ben|al|ge  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Jochalgen mit unverzweigten Zellfäden, bei der jede Zelle einen od. mehrere Chloroplasten besitzt, die als Spiralbänder der Wand anliegen: Spirogyra

Schräm|ma|schi|ne  〈f. 19; Bgb.〉 Maschine zum Ausarbeiten eines Schrams

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige