Wahrig Wissenschaftslexikon Keule - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Keule

Keu|le  〈f. 19〉 1 nach unten dicker werdender, starker Stock als Schlag– u. Wurfgerät 2 〈Sp.〉 Turngerät von ähnl. Form zum Schwingen 3 Oberschenkel des Schlachtviehs u. Haarwildes (Hammel~, Kalbs~, Reh~) ● chemische ~〈fig.〉 Sprühgerät der Polizei, mit dem (bei Demonstrationen) chem. Substanzen (z. B. Tränengas) versprüht werden; übermäßiger Einsatz von Pestiziden o. Ä.; große ~n schlagen große Beulen 〈Sprichw.〉 [<mhd. kiule; verwandt mit mhd. kule ”Kugel“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sim|plex|über|tra|gung  〈f. 20; IT〉 auf einem Datenweg in nur eine Richtung erfolgende Datenübertragung (gebräuchlich bei Datenverteilsystemen)

Fu|ri|ant  〈m. 6; Mus.〉 schneller böhm. Tanz im 3 / 4 ... mehr

All|rad|an|trieb  〈m. 1; unz.; Kfz〉 Antrieb aller Räder eines Kraftfahrzeugs; Sy Vierradantrieb ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige