Wahrig Wissenschaftslexikon Kichererbse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kichererbse

Ki|cher|erb|se  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Gattung der Schmetterlingsblütler mit weißlichen od. violetten Blüten, alte Kulturpflanze, heute im Mittelmeergebiet, im Orient, in Indien u. China angebaut: Cicer arietinum; Sy Kicherling [<mhd. kicher <ahd. chihhira <lat. cicera, Pl. von cicer ”Kichererbse“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ober|be|wusst|sein  〈n.; –s; unz.; Psych.〉 das (helle, wache) Bewusstsein; →a. Unterbewusstsein ... mehr

♦ Elek|tro|ni|ker  〈m. 3; Berufsbez.〉 jmd., der im Bereich der Elektronik beruflich tätig ist

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Ro|sen|kä|fer  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Unterfamilie der Skarabäen, metallisch glänzender, flacher Käfer, der auf Blüten lebt: Cetoninae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige