Wahrig Wissenschaftslexikon Kichererbse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kichererbse

Ki|cher|erb|se  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Gattung der Schmetterlingsblütler mit weißlichen od. violetten Blüten, alte Kulturpflanze, heute im Mittelmeergebiet, im Orient, in Indien u. China angebaut: Cicer arietinum; Sy Kicherling [<mhd. kicher <ahd. chihhira <lat. cicera, Pl. von cicer ”Kichererbse“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

takt|wid|rig  〈Adj.; Mus.〉 gegen den Takt gerichtet, nicht dem Takt entsprechend

Ei|sen|kar|bid  〈n. 11; Chem.〉 sehr harte Eisen–Kohlenstoffverbindung, beeinflusst Härte, Festigkeit u. Zähigkeit von Stahl u. Roheisen; oV 〈fachsprachl.〉 Eisencarbid; ... mehr

Pul|sar  〈m. 1; Astron.〉 Quelle, die in raschen, regelmäßigen Abständen Radiostrahlung aussendet, wahrscheinlich ein Neutronenstern [→ Puls ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige