Wahrig Wissenschaftslexikon Kiefernwickler - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kiefernwickler

Kie|fern|wick|ler  〈m. 3; Zool.〉 kleiner Schmetterling, dessen Raupen die Kiefernknospen anfressen u. dadurch Wachstumsstörungen hervorrufen: Tortrix buoliana

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kal|zi|nie|ren  〈V. t.; hat〉 feste Stoffe ~ zum Entfernen von Kristallwasser od. zum Abspalten von Kohlendioxid erhitzen (brennen)

Keim|drü|se  〈f. 19; Biol.; Med.〉 jede der Drüsen, die die Keimzellen u. Sexualhormone erzeugen (Hoden u. Eierstöcke); Sy Geschlechtsdrüse ... mehr

Ver|fah|rens|recht  〈n. 11; unz.; Rechtsw.〉 Gesamtheit der Rechtsbestimmungen, die die Durchführung eines gerichtlichen Verfahrens regeln

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige