Wahrig Wissenschaftslexikon Kinetose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kinetose

Ki|ne|to|se  〈f. 19; Med.〉 durch Reizung des Gleichgewichtsorgans hervorgerufene Bewegungskrankheit (z. B. Seekrankheit) [zu grch. kinein ”bewegen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ausblei|ben  〈V. i. 114; ist〉 1 nicht kommen, weg–, fernbleiben 2 nicht (mehr) auftreten ... mehr

Tem|po  I 〈n.; –s, –s od. Tem|pi〉 1 Geschwindigkeitsgrad 2 〈fig.〉 Schnelligkeit ... mehr

Mo|schus|tier  〈n. 11; Zool.〉 1 〈i. w. S.〉 Angehöriges einer artenarmen, den Hirschen verwandten Gruppe der Horntiere, Männchen geweihlos, aber mit langen, hauerartigen Eckzähnen im Oberkiefer: Moschinae 2 〈i. e. S.〉 Art der Moschustiere von 55 cm Schulterhöhe, mit Moschusdrüse in der Nabelgegend, lebt in Bergwäldern Mittel– u. Südostasiens: Moschus moschiferus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige