Wahrig Wissenschaftslexikon klagen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

klagen

kla|gen  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 1 jammernd Schmerz od. Trauer äußern 2 〈Rechtsw.〉 Klage (3) erheben, einen Anspruch geltend machen (vor Gericht) 3 aus Angst od. Schmerz schreien (Wild) ● ”…!“, klagte sie; sie ist ein Mensch, der immer klagt, immer ~ muss ● danke, ich kann nicht ~ (als Antwort auf die Frage: wie geht’s?); weinen und ~ ● auf Entschädigung ~ 〈Rechtsw.〉; auf Schadenersatz ~ 〈Rechtsw.〉; auf Scheidung ~ (gegen) 〈Rechtsw.〉; über jmdn. ~ jmds. Verhalten bemängeln, tadeln; über Schmerzen (im Knie usw.) ~; um etwas od. jmdn., um einen Verlust ~ ● der ~de Teil, die ~de Partei (im Prozess); ”…!“, rief sie ~d aus; mit ~der Stimme II 〈V. t.〉 Teilnahme, Mitleid heischend darstellen, erzählen ● Gott sei’s geklagt! 〈fig.〉 leider! ● jmdm. sein Leid, seine Not ~ ● Sie sollen, werden nichts zu ~ haben [<ahd. klagon ”vor Schmerz schreien, jammern“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

Ka|ta|ly|se  〈f. 19; Chem.〉 Beschleunigung einer chem. Reaktion durch Anwesenheit einer geringen Fremdstoffmenge, eines Katalysators, der bei chem. Umsetzung keine dauernde Veränderung erfährt ● negative ~ Verzögerung einer chem. Reaktion mittels Katalysatoren ... mehr

ag|glo|me|rie|ren  〈V. t. u. V. i.; hat〉 (sich) anhäufen, (sich) zusammenballen [<lat. agglomerare ... mehr

de|ment  〈Adj.; Med.〉 an Demenz leidend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige