Wahrig Wissenschaftslexikon Klassik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Klassik

Klas|sik  〈f. 20; unz.〉 1 〈i. w. S.〉 Zeitabschnitt (bes. künstlerisch) bedeutender Leistungen eines Volkes 2 〈i. e. S.〉 Blütezeit der altgrch. u. altröm. Kultur 3 dt. literar. Bewegung von etwa 1786 (Goethes ital. Reise) bis 1805 (Schillers Tod), die durch harmon. Ausgewogenheit, Maß u. Reife sowie durch die Orientierung an der Antike gekennzeichnet ist 4 〈Mus.〉 Zeitabschnitt von etwa 1770–1825 mit dem von Haydn, Mozart u. Beethoven geschaffenen einfachen, natürl. Stil, der die Sonatenform bevorzugte u. zur Vollendung führte (Wiener ~) [→ klassisch]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ag|rar|ge|sell|schaft  〈f. 20〉 (feudalist.) vorindustrielle Gesellschaft

Man|del|säu|re  〈f. 19; unz.; Chem.〉 aromatische Hydroxycarbonsäure, die aus den bitteren Mandeln gewonnen werden kann, chem. Phenylhydroxyessigsäure

ag|nos|zie|ren  〈V. t.; hat〉 1 anerkennen 2 〈österr.; selten〉 identifizieren ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige