Wahrig Wissenschaftslexikon Klaustrophilie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Klaustrophilie

Klaus|tro|phi|lie  auch:  Klaust|ro|phi|lie  〈f. 19; unz.; Psych.〉 1 Vorliebe für den Aufenthalt in geschlossenen Räumen 2 Neigung zur Einsamkeit [<lat. claustrum ”abgeschlossener Raum“ + grch. philein ”lieben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Te|nor|buf|fo  〈m. 6; Pl. a.: –buf|fi; Mus.〉 Sänger mit Tenorstimme für komische Rollen

Ari|o|so  〈n. 15; Pl. a.: –o|si; Mus.〉 1 melodiöser, selbstständig gewordener Teil der Rezitation 2 kleines arien–, liederartiges Sologesangs– od. auch Instrumentalstück ... mehr

Vor|gang  〈m. 1u〉 1 Geschehen, Ablauf, Hergang (Natur~) 2 in den Akten festgehaltener Fall ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige