Wahrig Wissenschaftslexikon Klavier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Klavier

Kla|vier  〈[–vir] n. 11; Mus.〉 Tasteninstrument, bei dem die senkrechtstehenden Saiten durch Filzhämmerchen angeschlagen werden ● mechanisches ~ K., das automatisch durch Lochstreifen gesteuert wird; ~ spielen, üben; das ~ stimmen; gut, schlecht, hervorragend ~ spielen; jmdn. (zu seinem Gesang, Geigenspiel o. Ä.) auf dem ~ begleiten; wo steht das ~? (scherzh. Frage, wenn man um eine kleine Hilfeleistung gebeten wird) [<frz. clavier ”Tastenreihe, Tastenbrett“; zu lat. clavis ”Taste, Riegel“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zys|to|sko|pie  auch:  Zys|tos|ko|pie  〈f. 19; Med.〉 Untersuchung der Harnblase mit einem Zystoskop ... mehr

Stimm|wech|sel  〈[–ks–] m. 5; unz.〉 Übergang von der hohen Knabenstimme zur tieferen Stimme des Erwachsenen; Sy Stimmbruch ... mehr

Hel|den|lied  〈n. 12; Lit.〉 in lockeren Strophen im Stabreim abgefasste germ. Geschichte eines Helden (5.–8. Jh.); Sy Heldengedicht ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige