Wahrig Wissenschaftslexikon kleiden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

kleiden

klei|den  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. ~ jmdn. mit Kleidung versehen, für jmds. Bekleidung sorgen 2 sich ~ (eine bestimmte Art von) Kleidung tragen 3 etwas kleidet jmdn. passt zu jmdm., sieht gut an ihm aus, steht ihm ● der Mantel, die Bluse, der Hut kleidet dich (gut), kleidet dich nicht ● sie kleidet ihre Kinder immer sauber und ordentlich ● Kinder ernähren und ~ ● sich auffallend, elegant, geschmacklos, geschmackvoll, gut, jugendlich, schlicht ~ ● eine Sache in eine Form ~ einer S. eine bestimmte Form geben, sie auf eine bestimmte Weise ausdrücken; der Frühling kleidet die Erde in junges Grün 〈fig.; poet.〉 hüllt; (ganz) in Rot, Schwarz gekleidet sein; sich in Samt und Seide ~ 〈poet.〉; einen Gedanken in Worte ~ 〈fig.〉 in Worten ausdrücken; sich nach der neuesten Mode ~ ● er ist, 〈umg.〉 geht immer anständig, gut gekleidet; hell, dunkel, leicht, schwarz gekleidet; warm gekleidet

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Po|ly|sper|mie  〈f. 19; Biol.〉 Eindringen mehrerer Samenzellen in das Ei bei der Befruchtung; Ggs Monospermie ... mehr

schun|keln  〈V. i.; hat〉 sich im Sitzen zu Musik u. Gesang hin u. her wiegen, wobei man die Sitznachbarn unterhakt [Nebenform zu schuckeln; ... mehr

Dis|kant|flö|te  〈f. 19; Mus.〉 Flöte in Diskant–Tonlage

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige