Wahrig Wissenschaftslexikon klonen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

klonen

klo|nen  〈V. t.; hat; Genetik〉 durch ungeschlechtliche Vermehrung aus einem einzigen Vorfahren hervorgehen lassen, (mittels Gentechnik) künstlich erzeugen; Sy klonieren ● genetisch identische Lebewesen ~; therapeutisches Klonen künstliches Erzeugen eines Embryos zur Herstellung von Stammzellen, bes. für die Behandlung genetisch bedingter Krankheiten [zu grch. klon ”Zweig, Reis, Schössling“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Da|ten|er|fas|sung  〈f. 20; IT〉 Umwandlung von Informationen in maschinell lesbare Daten

Ha|sel|nuss|ge|wächs  〈[–ks] n. 11〉 = Birkengewächs

Ak|zep|tor  〈m. 23〉 1 〈Phys.〉 Störstelle im Kristallgitter eines Isolators od. Halbleiters, die ein Elektron einfangen kann 2 〈Chem.〉 Stoff, der bei einer chem. Reaktion freiwerdende Atome bindet; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige