Wahrig Wissenschaftslexikon Knochenmark - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Knochenmark

Kno|chen|mark  〈n.; –(e)s; unz.; Anat.〉 in den langen Röhrenknochen enthaltenes Zellgewebe

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

Knö|te|rich  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Knöterichgewächse (Polygonaceae), deren Arten z. T. zu den am weitesten verbreiteten Unkräutern gehören: Polygonum [→ Knoten ... mehr

Wer|tig|keit  〈f. 20; unz.〉 1 〈allg.〉 Wert, Gewichtung 2 〈Chem.〉 Eigenschaft eines Atoms, Ions od. Radikals, sich mit anderen Atomen, Ionen od. Radikalen in definierten Verhältnissen zu vereinigen; ... mehr

Grund|ton  〈m. 1u; Mus.〉 1 erster Ton einer Tonleiter 2 tiefster Ton eines Akkords in der Grundstellung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige