Wahrig Wissenschaftslexikon Knorpel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Knorpel

Knor|pel  〈m. 5; Anat.〉 bes. festes, aber im Gegensatz zum Knochen schneidbares u. elastisches, als Stützsubstanz dienendes Bindegewebe, in das Chondrin (Knorpelleim) eingelagert ist: Cartilago [zuerst in knorpelbein belegt (15. Jh.);
Verwandt mit: Knirps, Knorren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Nanosilber schadet Fischen

Nanopartikel im Wasser beeinträchtigen die Gesundheit von Zebrafischen langfristig weiter

Wissenschaftslexikon

Be|sen|strauch  〈m. 1u; Bot.〉 = Geißklee

Kam|mer|schau|spie|ler  〈m. 3; Theat.〉 (Titel für hervorragenden Schauspieler, früher vom Fürsten, heute von einer Behörde verliehen)

mond|süch|tig  〈Adj.〉 an Mondsüchtigkeit leidend; Sy lunatisch ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige