Wahrig Wissenschaftslexikon Knorpel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Knorpel

Knor|pel  〈m. 5; Anat.〉 bes. festes, aber im Gegensatz zum Knochen schneidbares u. elastisches, als Stützsubstanz dienendes Bindegewebe, in das Chondrin (Knorpelleim) eingelagert ist: Cartilago [zuerst in knorpelbein belegt (15. Jh.);
Verwandt mit: Knirps, Knorren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bil|dungs|sys|tem  〈n. 11〉 staatliches ~ Gesamtheit u. Organisation staatl. Bildungsstätten

Me|tall|schutz  〈m.; –es; unz.〉 Schutz des Metalls gegen chem. Einflüsse, bes. gegen Oxidation (z. B. Anstrich mit Teer, Asphalt)

Mär|chen  〈n. 14〉 1 fantasievolle Erzählung ohne räumliche u. zeitliche Bindung, in der die Naturgesetze aufgehoben sind u. das Wunder vorherrscht (Kunst~, Volks~) 2 〈fig.; umg.〉 unwahre, erfundene Geschichte ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige