Wahrig Wissenschaftslexikon Knorpel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Knorpel

Knor|pel  〈m. 5; Anat.〉 bes. festes, aber im Gegensatz zum Knochen schneidbares u. elastisches, als Stützsubstanz dienendes Bindegewebe, in das Chondrin (Knorpelleim) eingelagert ist: Cartilago [zuerst in knorpelbein belegt (15. Jh.);
Verwandt mit: Knirps, Knorren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sum|men|for|mel  〈f. 21; Chem.〉 Formel, die das Zahlenverhältnis der einzelnen Atomarten innerhalb einer Verbindung angibt, jedoch nichts über die Struktur der Verbindung aussagt

Pal|la|di|um  〈n.; –s, –di|en〉 I 〈zählb.〉 1 kultisches Bild der grch. Göttin Pallas Athene in Troja 2 〈fig.〉 schützendes Heiligtum ... mehr

Ar|to|thek  〈f. 20〉 Sammlung von Werken der bildenden Kunst, die ausgeliehen werden [<lat. arte ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige