Wahrig Wissenschaftslexikon Kollenchym - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kollenchym

Koll|en|chym  auch:  Kol|len|chym  〈[–çym] n. 11; Bot.〉 wachstums– u. dehnungsfähiges Festigungsgewebe noch wachsender Pflanzenteile [<grch. kolla ”Leim“ + en ”hinein“ + chymos ”Flüssigkeit, Saft“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Li|pi|do|se  〈f. 19; Med.〉 angeborene Störung des Fettstoffwechsels [→ Lipid ... mehr

Ar|ro|si|on  〈f. 20; Med.〉 allmähl. fortschreitende Zerstörung (bes. von Hohlorgan– u. Blutgefäßwänden) [zu lat. arrodere ... mehr

Ato|na|list  〈m. 16; Mus.〉 Vertreter der atonalen Musik

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige