Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kolobom

Ko|lo|bom  〈n. 11; Med.〉 angeborene od. erworbene Spaltbildung, z. B. Lücke der Iris, der Linse od. des Lides [<grch. koloboun ”verstümmeln“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|ti|bio|ti|kum  〈n.; –s, –ti|ka; Pharm.〉 Stoff, der Antibiose bewirkt, wird als Arzneimittel verwendet, z. B. Penicillin

IT  〈Abk. für〉 Informationstechnologie

Schie|mann  〈m. 2u; nddt.; Mar.〉 Matrose [Herkunft unsicher]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige