Wahrig Wissenschaftslexikon Kolobom - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kolobom

Ko|lo|bom  〈n. 11; Med.〉 angeborene od. erworbene Spaltbildung, z. B. Lücke der Iris, der Linse od. des Lides [<grch. koloboun ”verstümmeln“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hips|ter  〈m. 3〉 1 〈umg.〉 jmd., der über alles Bescheid weiß, was modisch u. neu ist 2 〈Mus.〉 Jazzfan ... mehr

pa|re|tisch  〈Adj.; Med.〉 in der Art einer Parese, halb gelähmt, schwach

Ge|run|di|um  〈n.; –s, –di|en; Gramm.〉 Deklinationsform des Infinitivs, z. B. die Kunst ”des Schreibens“ [zu lat. gerere ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige