Wahrig Wissenschaftslexikon Kolobom - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kolobom

Ko|lo|bom  〈n. 11; Med.〉 angeborene od. erworbene Spaltbildung, z. B. Lücke der Iris, der Linse od. des Lides [<grch. koloboun ”verstümmeln“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kor|ro|si|on  〈f. 20〉 1 chem. Veränderung od. Zerstörung metallischer Werkstoffe durch Wasser u. Chemikalien 2 durch Ätzmittel od. Entzündung verursachte Gewebszerstörung ... mehr

Be|güns|ti|gung  〈f. 20〉 1 Bevorzugung, Förderung 2 Beihilfe ... mehr

Oph|thal|mie  〈f. 19; Med.〉 Augenentzündung [zu grch. ophthalmos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige