Wahrig Wissenschaftslexikon Koloratur - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Koloratur

Ko|lo|ra|tur  〈f. 20; Mus.〉 virtuose Verzierung des Gesangs in hohen Lagen durch Triller, Läufe usw. ● ~ singen [zu lat. coloratus ”gefärbt“, Part. Perf. von colorare ”färben“; zu color ”Farbe“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Un|schär|fe|re|la|ti|on  〈f. 20〉 physikalisches Grundgesetz, das besagt, dass bei mikrophysikalischen Teilchen die gleichzeitige genaue Messung physikalischer Größen wie Ort u. Impuls od. Energie u. Zeit unmöglich ist; Sy Unbestimmtheitsrelation ... mehr

Gu|a|ja|kol  〈n. 11; unz.; Chem.; Med.〉 Pflanzenstoff, der in Buchenholzteer u. dem Harz des Guajakbaums vorkommt, wird in Lebensmitteln als Aromazusatz u. in Hustenmitteln verwendet [→ Guajakbaum ... mehr

Ben|zol  〈n. 11; unz.; Chem.〉 zur Darstellung vieler organischer Verbindungen verwendete, stark lichtbrechende, leichtentzündliche, gesundheitsschädliche Flüssigkeit, einfachster Vertreter der Kohlenwasserstoffe der aromatischen Reihe [verkürzt <Benzoe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige