Wahrig Wissenschaftslexikon Komma - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Komma

Kom|ma  〈n. 15; Pl. a.: –ma|ta; Zeichen: ,〉 1 Satzzeichen, das den Satz in Sinnesabschnitte teilt; Sy 〈veraltet〉 Beistrich;  2 〈bei Dezimalbrüchen〉 Trennungszeichen zwischen ganzen Zahlen u. Bruchzahlen 3 〈Mus.〉 3.1 Kleinstintervall, Tondifferenz  3.2 Phrasierungszeichen, Atemzeichen, kleiner senkrechter Strich über der obersten Notenlinie zum Zeichen des Absetzens od. des neuen Ansetzens  ● drei ~ vier (3,4); drei ~ null vier (3,04) [<grch. komma ”Schlag, Abschnitt“; zu koptein ”schlagen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Un|ke  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer zu den Scheibenzünglern gehörigen Gattung der Froschlurche, die als Schreckreaktion eine bewegungslose ”Kahnstellung“ einnimmt, wobei die grellfarbige Unterseite der Gliedmaßen gezeigt wird: Bombina; Sy Feuerkröte ... mehr

Bass|line  〈[–ln] f. 10; umg.; Mus.〉 = Basslinie [<engl. line ... mehr

Käl|te|bad  〈n. 12u〉 im chem. Laboratorium verwendete Vorrichtung, die eine Kältemischung enthält

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige