Wahrig Wissenschaftslexikon kommen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

kommen

kom|men  〈V. i. 170; ist〉 1 sich einem Ort nähern, einen Ort erreichen, eintreffen 2 erscheinen 3 sich von einem Ort hierherbegeben 4 geschehen ● ich komme!; ich komme, die Bücher abzuholen; gut, dass du kommst!; komm, komm! 〈fig.; umg.〉 sei vernünftig!, benimm dich anständig!; komm, sei friedlich!; komm, wir wollen gehen!; komm mir dann aber nicht und sag, ich hätte dich nicht gewarnt! 〈umg.〉; er kam und setzte sich an den Tisch; er ist (bis jetzt) nicht gekommen; ich freue mich, dass Sie ~, gekommen sind ● der Abend, Morgen, die Nacht kam; jetzt ist der Augenblick, die Stunde gekommen, da …; da kommt mir ein Gedanke; es kam ein Gewitter; die Jahre ~ und gehen; die Knospen ~ (schon) zeigen sich (schon); Achtung, es kommt eine Kurve!; ist Post (für mich) gekommen?; die Tränen kamen ihr; kommt Zeit, kommt Rat! 〈Sprichw.〉; die Zeitung kommt zweimal die Woche wird zweimal in der Woche gebracht ● sein Kommen (durch einen Pfiff) ankündigen; angelaufen ~; das durfte nicht ~! 〈umg.〉 das durfte nicht gesagt werden!; so darfst du mir nicht ~! das lasse ich mir nicht gefallen; ~ und gehen; das dauernde Kommen und Gehen der vielen Leute macht mich nervös; gegangen, gefahren ~; sich etwas ~ lassen schicken lassen (Waren); sich jmdn. ~ lassen jmdn. zu sich bitten, nach ihm schicken; wir dürfen es nicht so weit ~ lassen, dass … wir müssen verhindern, dass …;〈aber〉 ~ lassen = kommenlassen; das musste ja (so) ~! das musste geschehen; ich habe es ~ sehen ich habe es geahnt, (dass es so geschehen würde); neben jmdm. zu sitzen ~ 〈umg.〉 (zufällig) neben jmdm. Platz finden; da soll (mir) einer ~ und sagen … 〈umg.〉 es soll keiner wagen; das kommt mich teuer zu stehen wird teuer für mich,〈fig.〉 wird mir schaden ● jmdm. dummjmdn. dumm anreden, ungeschickt behandeln; jmdm. frech, grob ~ 〈umg.〉 frech, grob zu jmdm. sein; sein Vorschlag kommt mir sehr gelegen ist mir in diesem Augenblick sehr willkommen, angenehm; wenn es hoch kommt 〈umg.〉 wenn es viel wird; rechtzeitig, 〈umg.〉 zurecht ~; spät kommt Ihr, doch Ihr kommt (Schiller, Die Piccolomini, I, 1); zu spät ~; das kommt ziemlich teuer 〈umg.〉 ist, wird ziemlich teuer; die Einladung kommt mir sehr überraschend; es ist so weit gekommen, dass sie nicht mehr miteinander sprechen jetzt ist die Sache so schlimm geworden; wir dürfen es nicht so weit ~ lassen, dass … nicht geschehen lassen ● an einen Fluss ~; ich komme am Montag; beim Friedensschluss kamen bestimmte Gebiete an Österreich erhielt Ö. bestimmte Gebiete; an den Tag ~, ans Licht ~ bekanntwerden, ruchbar werden; wir freuen uns auf Ihr Kommen; auf etwas (zu sprechen) ~ von etwas zu sprechen anfangen; es ~ auf jeden 5 Euro jeder muss 5 Euro bezahlen; auf einen Gedanken ~; ich komme nicht auf seinen Namen sein Name fällt mir nicht ein; wie kommst du darauf? was bringt dich auf diesen Gedanken?; auf die Welt ~ geboren werden; ich komme nicht darauf es fällt mir nicht ein; aus dem Hause, aus dem Walde ~; ich bin drei Tage nicht aus dem Haus gekommen ich bin drei Tage nicht ausgegangen; aus der Mode ~ unmodern werden; unser Gespräch kommt mir nicht aus dem Sinn ich muss immer daran denken; aus dem Takt ~; durch eine Stadt ~ reisen; mach doch schnell, ehe er kommt!; es ist ein heute Brief für dich gekommen; ich komme gleich, morgen; er denkt immer: kommst du heute nicht, so kommst du morgen 〈umg.〉 er lässt sich immer viel Zeit, er beeilt sich nie; hierzu kommt noch … hierzu gehört noch, muss man rechnen, hinzufügen; hinter etwas (Geheimnis usw.) ~ etwas ergründen, es herausbekommen; hinter jmds. Schliche ~ sie entdecken, aufspüren; endlich bin ich hinter sein Geheimnis gekommen habe ich es herausgefunden; eine neue Entwicklung ist im Kommen; in Bewegung ~ sich in Bewegung setzen; in Gefahr ~ in Gefahr geraten; ins Gefängnis ~ ins G. gebracht werden; das Fahrrad kommt in den Gepäckwagen gehört in den G., wird im G. untergebracht; es kam mir gerade in die Hände; in den Himmel, in die Hölle ~ 〈fig.〉; er kommt nach den Sommerferien in die Schule er wird nach den S. in die Schule aufgenommen; in Stimmung ~ in S. geraten, fröhlich werden; der Brief kommt in einen Umschlag gehört in einen Umschlag, wird in einen Umschlag gesteckt; jmdm. in den Weg ~ zufällig begegnen; er kommt leicht in Zorn er gerät leicht in Z.; er ist mit dem Flugzeug, mit dem Zug gekommen; komm mir nicht immer wieder mit den alten Geschichten 〈umg.〉 fang nicht immer wieder mit den alten G. an; nach Hause ~; nun komm schon! 〈fig.; umg.〉 sei doch vernünftig!; wenn du mir so kommst … 〈umg.〉 wenn du so unverschämt mit mir redest …; ein schweres Unglück ist über ihn gekommen hat ihn be–, getroffen; er ist um all sein Geld gekommen er hat all sein Geld verloren; ums Leben ~ sein Leben verlieren; ich bin um meinen Schlaf, um meine wohlverdiente Ruhe gekommen ich habe nicht schlafen, ausruhen können; er kommt erst um fünf Uhr; um ein Vergnügen ~ auf ein V. verzichten müssen; wir ~ wenig unter Menschen wir gehen wenig aus, sehen wenig M.; das kommt von … das rührt her von …; ich komme gerade von ihm, von dort, von daheim; von der Arbeit ~; sein Husten kommt vom vielen Rauchen rührt vom vielen R. her; das kommt davon! 〈umg.〉 (Ausdruck der Schadenfreude); das kommt davon, wenn man nicht aufpasst das geschieht, wenn …; der Besen kommt vor die Tür gehört vor die Tür, soll vor die Tür gestellt werden; komme, was da wolle; ich komme wegen der Reparatur; man muss es nehmen, wie es gerade kommt; wie’s kommt, so kommt’s 〈sprichwörtl.〉; er kommt wie gerufen ich brauche ihn gerade; kannst du zu mir ~?; wieder zu sich ~ die Besinnung, das Bewusstsein wiedererlangen; ich will mit meinem Vortrag zum Ende ~ Schluss machen, ihn beenden; ~ Sie doch zum Essen, zum Kaffee, zum Tee zu uns!; zu Geld ~ Geld erlangen, verdienen; jmdm. zu Hilfe ~ helfen; (wieder) zu Kräften ~ Kräfte (wieder)gewinnen; es kam zum Krieg der K. begann; zur Ruhe ~ sich beruhigen, entspannen; zur Sache ~ sachlich werden, die (eigentliche, wichtige) Sache besprechen; zu Schaden ~ geschädigt, beschädigt werden; zu der Überzeugung ~, dass … die Ü. gewinnen; zum Vorschein ~ auftauchen, erscheinen; es kam zu einem Streit ein Streit begann; zu etwas, zu einer Sache ~ etwas erlangen, gewinnen; er kommt zu nichts er erreicht nichts, aus ihm wird nichts; er ist nicht dazu gekommen, es zu tun er hat keine Zeit dazu gehabt; wie bist du dazu gekommen? woher hast du das?; wie ~ Sie dazu, das zu tun? was fällt Ihnen ein, das zu tun? das dürfen Sie nicht; wie komme ich dazu, ihm Geld zu geben? warum sollte gerade ich ihm Geld geben?; vielen Dank, aber ich weiß wirklich nicht, wie ich hierzu komme (Floskel, wenn man ein sehr unerwartetes Geschenk bekommt); Sie ~ zuerst an die Reihe; wenn Sie hier weiterfahren, kommt zuerst ein Sportplatz und dann das Museum sehen Sie zuerst, fahren Sie zuerst vorbei an … ● wann kommst du?; warum kommt er (nur) nicht?; wie kommt denn das? wie ist das möglich?; wie kommt es, dass …?; wie ist das nur gekommen? wie konnte das nur geschehen?; woher kommst du?; woher kommt das? wie ist das geschehen?; wohin sollten wir ~, wenn wir nur unseren Launen nachgäben? was würde aus uns werden, was würde geschehen, wenn … ● er ist der ~de Mann im Skisport er wird wahrscheinlich große Erfolge im S. haben; am ~den Sonntag am nächsten S.; im ~den Jahr im nächsten J.; das Kommende abwarten [<ahd. koman, queman, engl. come, got. qiman; zu idg. *guem– ”gehen, kommen“; hierzu …kunft (z. B. in Abkunft), künftig]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

pho|to|trop  〈Adj.〉 = fototrop

Kol|ler|müh|le  〈f. 19; Tech.〉 = Kollergang

Ex|ten|sor  〈m. 23; Anat.〉 = Strecker [neulat., eigtl. ”Ausdehner, Strecker“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige