Wahrig Wissenschaftslexikon Kommensalismus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kommensalismus

Kom|men|sa|lis|mus  〈m.; –; unz.; Biol.〉 Nahrungsnutznießertum, Verhältnis zweier Tiere verschiedener Art, aus dem das eine, der Kommensale (Mitesser), durch Beteiligung an der Nahrung des anderen, des Wirts, einseitigen Vorteil zieht [<Kon… + lat. mensa ”Tisch“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ek|to|mie  〈f. 19; Med.〉 operative Entfernung ● ~ eines Organs [<grch. ek ... mehr

Kar|zi|no|lo|gie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Lehre von den Krebsgeschwülsten; Sy Kanzerologie ... mehr

Rhyth|mus  〈m.; –, Rhyth|men〉 1 absichtlich gestaltete, in gleichen zeitlichen Abständen wiederkehrende Gliederung von Elementen der Tonstärke, –höhe u. Bewegung in Tanz, Musik u. Sprache 2 〈bildende Kunst〉 Gliederung eines Kunstwerkes durch gleichmäßig wiederholte, gleiche od. ähnl. Formen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige