Wahrig Wissenschaftslexikon konditionieren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

konditionieren

kon|di|ti|o|nie|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 〈Psych.〉 einen Reflex, eine Reaktion ~ bewirken, dass ein R., eine R. auch dann zustande kommt, wenn der auslösende Reiz durch einen anderen ersetzt wird 2 Werkstoffe ~ vor der Verarbeitung in einen best. Zustand versetzen 3 flüssige (radioaktive) Abfälle ~ durch Entzug von Feuchtigkeit verfestigen 4 Textilien ~ den Feuchtigkeitsgehalt von Textilien ermitteln, Textilien eine best. Feuchtigkeit aufnehmen lassen 5 Getreide ~ vor dem Mahlen mit Wärme u. Feuchtigkeit behandeln 6 jmdn. ~ jmds. körperl. Leistungsfähigkeit steigern od. stabilisieren ● Sportler für einen Wettkampf ~; konditionierter Reflex bedingter Reflex II 〈V. i.; veraltet〉 1 in Dienst stehen (bei) 2 beschaffen, erhalten (Waren)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ elek|tro|tech|nisch  〈Adj.〉 auf Elektrotechnik beruhend, sie betreffend, mit ihrer Hilfe

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

schö|nen  〈V. t.; hat〉 1 die Farben von Stoffen ~ sie leuchtender, kräftiger machen 2 Wein ~ auf mechan. od. chem. Wege klar machen ... mehr

Schnei|der|mus|kel  〈m. 25; Anat.〉 langer, dünner Beinmuskel, der den Oberschenkel hebt, ihn auswärtsdreht, das Bein spreizt u. dem gestreckten Knie Halt gibt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige