Wahrig Wissenschaftslexikon krampfen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

krampfen

kramp|fen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 die Finger in etwas ~ die F. in etwas hineinbohren u. sich daran anklammern 2 die Finger, Hände um etwas ~ fest, heftig um etwas schließen u. sich daran festhalten ● sie krampfte die Finger in seinen Ärmel; er krampfte die Finger, Hände um das Seil, um die Armlehnen seines Stuhls; →a. verkrampfen II 〈V. i.〉 1 〈schweiz.; umg.〉 hart, aufreibend arbeiten, sich abmühen 2 〈Med.〉 einen Krampfanfall erleiden, einen epileptischen Anfall haben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Sn  〈chem. Zeichen für〉 Zinn (Stannum)

in|faust  〈Adj.; Med.〉 aussichtslos, ungünstig (bezüglich des Verlaufs einer Krankheit) [<lat. infaustus ... mehr

Un|de|zi|me  〈f. 19; Mus.〉 1 elfter Ton vom Grundton aus 2 Intervall von elf Tönen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige