Wahrig Wissenschaftslexikon Kranich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kranich

Kra|nich  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Kranichartigen (Kranichvögel: Grues), großer, langbeiniger Vogel, der sich in Sumpfgebieten von Pflanzen ernährt: Gruidae [<ahd. chranuh, chranih <westgerm. *kranuka–, Weiterbildung zu germ. *krana(n) ”Kranich“; zu idg. *ger– ”heiser schreien“;
Verwandt mit: krachen, krähen, kreischen, kreißen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Da|da|is|mus  〈m.; –; unz.; Kunst〉 literar.–künstler. Bewegung nach dem 1. Weltkrieg, die bewusste Primitivität pflegte [nach dem Stammellaut dada ... mehr

CAP  〈[kæp] IT; Abk. für engl.〉 1 Computer Aided Planing (computerunterstützte Planung) 2 Computer Aided Publishing (computerunterstütztes Erstellen von Publikationen); ... mehr

Pe|king|oper  〈f. 21; Mus.〉 chinesische Form des Bühnenspiels, die eine Mischung von Oper, Sprechtheater, Mimik u. Akrobatik ist [nach der chines. Stadt Peking ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige