Wahrig Wissenschaftslexikon Kranich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kranich

Kra|nich  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Kranichartigen (Kranichvögel: Grues), großer, langbeiniger Vogel, der sich in Sumpfgebieten von Pflanzen ernährt: Gruidae [<ahd. chranuh, chranih <westgerm. *kranuka–, Weiterbildung zu germ. *krana(n) ”Kranich“; zu idg. *ger– ”heiser schreien“;
Verwandt mit: krachen, krähen, kreischen, kreißen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Mi|kro|or|ga|nis|mus  〈m.; –, –men〉 mikroskopisch kleines, meist einzelliges Lebewesen, z. B. Bakterie, Pilz, Hefe; Sy Mikrobe ... mehr

Com|pu|ter|vi|rus  〈[–pjut(r)vi–] m. od. n.; –, –vi|ren; IT〉 Programm, das sich selbst kopieren kann u. diese Kopien in andere Programme einschleust, die dann geschädigt werden können

Tanz  〈m. 1u〉 1 rhythmische, meist von Musik begleitete Körperbewegungen u. Gebärden, urspr. als Ausdruck von Empfindungen, Vorstellungen, Gedanken, auch als Beschwörung 2 die dazu gespielte od. gesungene Musik ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige