Wahrig Wissenschaftslexikon Kranich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kranich

Kra|nich  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Kranichartigen (Kranichvögel: Grues), großer, langbeiniger Vogel, der sich in Sumpfgebieten von Pflanzen ernährt: Gruidae [<ahd. chranuh, chranih <westgerm. *kranuka–, Weiterbildung zu germ. *krana(n) ”Kranich“; zu idg. *ger– ”heiser schreien“;
Verwandt mit: krachen, krähen, kreischen, kreißen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|ri|di|an|kreis  〈m. 1; Astron.〉 ein mit feingeteiltem Kreis zum Messen von Sternhöhen im Meridian verbundenes Meridianfernrohr, als Präzisionsinstrument zum Bestimmen von Zeit u. Sternörtern

Kol|ben|spiel  〈n. 11; unz.; Tech.〉 Raum zw. Kolben u. Zylinderwand von Kolbenmaschinen

kleinschnei|den  auch:  klein schnei|den  〈V. t. 224; hat〉 in kleine Stücke schneiden, zerkleinern (Kartoffeln, Gemüse, Obst) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige