Wahrig Wissenschaftslexikon kriechen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

kriechen

krie|chen  〈V. i. 172; ist〉 1 sich dicht am Boden fortbewegen 2 sich auf allen vieren, auf Händen u. Füßen bzw. Knien fortbewegen 3 〈Tech.〉 langsam seine Form verändern od. sein Volumen verringern 4 〈fig.〉 sich sehr langsam fortbewegen ● die Zeit kriecht 〈fig.〉; nicht mehr ~ können 〈fig.; umg.〉 völlig erschöpft sein; die Autos krochen im Schneckentempo durch die Innenstadt; der Vogel kriecht aus dem Ei schlüpft aus dem Ei; durch eine Zaunlücke ~; das kleine Kind kriecht durchs Zimmer; müde ins Bett ~ 〈umg.〉 ins Bett gehen, schlüpfen; die Schlange, Schnecke kriecht über den Boden; der Hund kroch unters Sofa; vor jmdm. ~ 〈fig.〉 jmdm. demütig schmeicheln; ~de Pflanze = Kriechpflanze [<ahd. kriochan, chriuhhan <germ. *kreukan <idg. *greug–; zu idg. *ger– ”winden“;
Verwandt mit: Kraft]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Kelten: Köpfe als Trophäen

Keltische Volksgruppen balsamierten die Köpfe ihrer getöteten Feinde ein weiter

Antarktis: Rätsel um "verschwundene" Eisseen

Radarmessungen finden keine Spur mehr von vermeintlichen subglazialen Seen weiter

Sonnensturm: "Streifschuss" im Jahr 1972

Extremer Sonnensturm im August 1972 war stärker als bisher gedacht weiter

Skurril: Formel für die perfekte Pizza

Forscher ermitteln physikalische Hintergründe des Pizzabackens weiter

Wissenschaftslexikon

Zwie|bel  〈f. 21〉 1 〈Bot.〉 1.1 meist unterirdischer, stark verdickter pflanzl. Spross, an dem fleischig verdickte Schuppenblätter sitzen, die der Speicherung dienen (Küchen~,Tulpen~, Schneeglöckchen~)  1.2 〈i. e. S.〉 zweijährige Kulturpflanze (Liliengewächs) mit röhrigen Blättern u. Zwiebeln als Überwinterungsorganen, die als Gewürz od. Gemüse dienen: Allium cepa; ... mehr

Ra|di|kal  〈n. 11〉 1 〈Math.〉 1.1 〈Zeichen: √〉 das zur Bezeichnung des Wurzelziehens verwendete Zeichen  1.2 Resultat des Wurzelziehens ... mehr

Per|so|nal|pro|no|men  〈n. 14; Pl. a.: –mi|na; Gramm.〉 Pronomen, das anstelle einer bestimmten Person od. Sache steht, z. B. ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie; Sy persönliches Fürwort; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige