Wahrig Wissenschaftslexikon Kurtschatovium - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Kurtschatovium

Kur|tscha|to|vi|um  auch:  Kurt|scha|to|vi|um  〈[–vi–] n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Ku; früher〉 = Rutherfordium [nach dem sowjet. Physiker Igor W. Kurtschatow, 1903–1960]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

Ab|trei|bungs|pil|le  〈f. 19; Med.〉 Medikament, das einen Schwangerschaftsabbruch bewirkt

Män|ner|ma|ga|zin  〈n. 11〉 1 〈Zeitungsw.〉 Unterhaltungszeitschrift (ausschließlich für Männer) 2 〈TV; Rundfunk〉 Rundfunk– od. Fernsehsendung für Männer od. über Männer ... mehr

Ätha|nol  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 = Ethanol

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige