Wahrig Wissenschaftslexikon labil - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

labil

la|bil  〈Adj.〉 1 Ggs stabil (2)  1.1 schwankend, leicht störbar (Gleichgewicht, politische Situation); →a. Gleichgewicht  1.2 〈Med.〉 schwankend, nicht stabil (Gesundheit)  1.3 nicht widerstandsfähig, oft krank (Person)  2 zu Stimmungsschwankungen neigend, unsicher, unzuverlässig (Person) [<lat. labilis ”leicht gleitend“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ra|mi|fi|zie|ren  〈V. refl.; hat; Biol.〉 verästeln, verzweigen [<lat. ramus ... mehr

♦ Elek|tro|nen|schleu|der  〈f. 21〉 = Betatron

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Stimm|rit|ze  〈f. 19; Anat.〉 Ritze zw. den Stimmbändern im Kehlkopf

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige