Wahrig Wissenschaftslexikon labil - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

labil

la|bil  〈Adj.〉 1 Ggs stabil (2)  1.1 schwankend, leicht störbar (Gleichgewicht, politische Situation); →a. Gleichgewicht  1.2 〈Med.〉 schwankend, nicht stabil (Gesundheit)  1.3 nicht widerstandsfähig, oft krank (Person)  2 zu Stimmungsschwankungen neigend, unsicher, unzuverlässig (Person) [<lat. labilis ”leicht gleitend“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bläss|huhn  〈n. 12u; Zool.〉 hühnergroßer, schwarzer Rallenvogel mit weißer Blesse (Stirnplatte), ein Wasservogel: Fulica atra; oV Blesshuhn; ... mehr

Te|le|fon|ne|ben|stel|le  〈f. 19〉 zweiter Anschluss ohne eigene Rufnummer

kü|ret|tie|ren  〈V. t.; hat; Med.〉 die Gebärmutter ~ mit der Kürette ausschaben

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige